· 

Fabian Zehnder und Jolanda Bauhofer gewinnen in Reverolle

Am verregneten Pfingstmontag kamen beim Duathlon de Romandie Fabian Zehnder und Jolanda Bauhofer zu ihren ersten Siegen in der Swiss Duathlon Series 2019.

 

Eine tolle Premiere bot der Duathlon de Romandie in Reverolle oberhalb von Morges mit einer wunderschönen Laufstrecke entlang den Reben, doch vom Genfersee war beim regnerischen Wetter nichts zu sehen. Nicht beeindrucken davon liessen sich Fabian Zehnder (TG Hütten) und Jolanda Bauhofer, die sich mit Start-Ziel-Siegen über die 5.2 km Laufen, 20.7 km Radfahren und noch einmal 5.2 km Laufen durchsetzen konnten. «Nach einem ersten kontrollierten Lauf habe ich auf dem Fahrrad Druck gemacht und konnte so meine nächsten Verfolger abschütteln», schilderte Fabian Zehnder seinen Wettkampf. «Beim zweiten Wechsel angelangt merkte ich schnell, dass der Vorsprung für den Sieg reichen sollte. So konnte ich den zweiten Lauf auch kontrolliert angehen und mit einem beruhigenden Polster ins Ziel einlaufen.»

Erster Verfolger von Zehnder war der Triathlet Pierre Moraz (Atlet). Der Romand wechselte als Zweiter noch vor Jens Urfer nach der Radstrecke wieder in Laufschuhe und lief als Zweiter mit 36 Sekunden Rückstand ins Ziel. Auf Rang drei kam Adriano Engelhardt (57 Sekunden hinter Zehnder). Nicht am Start war der Führende in der Swiss Duathlon Serie, Michael Ott, der nach dem vierten Saisonrennen knapp 46 Punkte Vorsprung in der Gesamtwertung auf Zehnder hält. Auf Rang drei im Zwischenklassement liegt Rolf Wermelinger, der in der Romandie auf den 5. Tagesrang hinter Thibaud Decurnex kam.

 

Jolanda Bauhofer wurde Erste bei den Frauen, die im ersten Lauf die Führung übernommen hatte. Sie gewann mit 16 Sekunden Vorsprung auf Sariitta Pihlajaviita-Gugel, Dritte wurde Andrea Käppeli, die als Zweite auf das Rad gestiegen war. Die Führung in der Gesamtwertung behält mit einem grossen Punktevorsprung Melanie Maurer, die auf den Start in Reverolle verzichtet hatte.

 

Die nächste Möglichkeit, das Punktekonto in der Swiss Duathlon Series weiter aufzubessern haben die Duathleten bereits am kommenden Sonntag, wenn es in Zug zu einer weiteren Premiere kommt: Im Rahmen des Zytturmtriathlon wird am Zugersee zum ersten Mal ein Duathlon ausgetragen. An diesem lizenzpflichtigen Wettkampf werden zwei Punkteeinheiten für die Gesamtwertung vergeben.

Reverolle VD. Duathlon de Romandie.
5.2 km Laufen, 20.7 km Radfahren, 5.2 km Laufen.
Männer:
1. Fabian Zehnder (Wädenswil/TG Hütten) 1:07:44.
2. Pierre Moraz (St-Légier/Atlet) 0:36.
3. Adriano Engelhardt (Locarni/A-Club Savos) 0:57.
4. Thibaud Decurnex (Comugny/Atlet) 2:15.
5. Rolf Wermelinger (Kirchenthurnen) 2:40.
6. Jens Urfer (Kirchdorf) 3:12.

 

 

 

Frauen:
1. Jolanda Bauhofer (Amsoldingen) 1:29:30.
2. Sariita Pihlajaviita-Gugel (Belp) 0:16.
3. Andrea Käppeli (Merenschwand) 1:59.
4. Priska Buob (Luzern) 5:01.

 

 

 

Stand Swiss Duathlon Series (4/11).
Männer:
1. Michael Ott (Kilchberg) 4964 Punkte.
2. Fabian Zehnder (Wädenswil) 4918.
3. Rolf Wermelinger (Kirchenthurnen) 4742.

 

 

 

Frauen:
1. Melanie Maurer (Liebefeld) 4954.
2. Jolanda Bauhofer (Amsoldingen) 4342.
3. Nicole Hüsser (Schongau) 4289.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0